Demokratie

Das Fest der Demokratie in Elmshorn

6. Oktober 2018

Am 06.10.18 fand in Elmshorn das Fest der Demokratie statt. Durch einen Aufruf von Jens Jähne, Peter Kruse und weitere Initiatoren zeigten bis zu 1200 Menschen Flagge gegen Rassismus, Ausgrenzung und Faschismus. Verschiedene Parteien, Verbände und weitere Aktivisten präsentierten ihre Botschaften gegen Waffenexporte, das Sterben auf dem Mittelmeer und viele weitere Themen. Es sprachen u.a. Jens Jähne, Dr. Brigitte Fronzek, Klaus-Dieter Brügmann, Heinz Stehr und Helmut Welk. Musikalisch begeisterten u.a. Anna Haentjens und die Neptunettes. Anbei Bilder des Demonstrationszugs vom Holstenplatz zur Bühne am Alten Markt und die Rede unseres Kreisfraktionsvorsitzenden Klaus-Dieter Brügmann als Text und Video. ...

weiterlesen

Der Schrecken und seine Gesichter – Chemnitz, August 2018

30. August 2018

In der letzten Augustwoche 2018 gingen Fernsehbilder aus Chemnitz um die Welt, wo Menschen wegen ihres Äußeren oder ihrer Herkunft gejagt, massiv bedroht und mit Gewalt traktiert wurden. Faschisten zeigten vor laufenden Kameras den Hitlergruß und der Rechtsstaat stand wie ohnmächtig daneben. Passanten werteten Menschen mit Migrationshintergrund in ihren Aussagen als Tiere ab. Jene, die so schockierend offen ihre rassistischen Meinungen aussprachen und gewalttätig auf anderen Menschen losgegangen sind, haben der Welt ein schreckliches, ein unwürdiges und zu verachtendes Bild von Deutschland gezeigt. ...

weiterlesen

Wir ziehen keinen Schlussstrich!

15. Juli 2018

Nach mehr als 430 Verhandlungstagen wurde der Urteilsspruch im NSU-Prozess verlesen. Neun türkisch- und griechischstämmige Kleinunternehmer und eine Polizistin fielen den Mördern zum Opfer. Wir gedenken Enver Simsek, Abdurrahim Özüdogru, Süleyman Tasköprü, Habil Kilic, Mehmet Turgut, Ismail Yasar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubasik, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter. Darüber hinaus fühlen wir mit den unzähligen an Körper, Geist und Seele verletzten Menschen, die durch die Taten der NSU in Mitleidenschaft gezogen wurden. Es entstanden Prozesskosten im zweistelligen Millionenbereich, verursacht durch den Hass und die Mordlust jener Täter, deren Namen an dieser Stelle nicht genannt werden – denn sie haben es nicht verdient. ...

weiterlesen

8. Mai: Feiertag gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamophobie

15. Dezember 2017

Zur Diskussion um einen weiteren gesetzlichen Feiertag erklärt Klaus-Dieter Brügmann, Sprecher der Linken im Kreis Pinneberg: „Wir schlagen vor, dass in Schleswig-Holstein der 8. Mai als Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg zum gesetzlichen Feiertag wird. Das ist ein Tag, an dem wir tatsächlich feiern können und feiern sollten.“ Angesichts der rassistischen Hetze, wie gerade jüngst gegen den Lichtermarkt in Elmshorn, die inzwischen zum Alltag gehört, sagt Brügmann weiter: „In einer Zeit, in der Rassismus, Antisemitismus und Islamophobie verbreitet und Hintergrund einer wachsenden Zahl von Angriffen auf Menschen und Einrichtungen sind, würde darüber hinaus ein wichtiges Zeichen gesetzt. ...

weiterlesen

Rechtspopulismus als Strategie und Ideologie

19. November 2016

Wie ist die Lage in Schleswig-Holstein? Wie umgehen mit der AfD? 22. November 2016 ab 19 Uhr - im Linken Zentrum Bauerweg, Bauerweg 41 in Elmshorn Info- und Diskussionsveranstaltung mit Tim Gijsemans, Referent „Regionales Beratungsteam gegen Rechts Schleswig-Holstein“ Lorenz Gösta Beutin, Historiker und Landessprecher DIE LINKE. Schleswig-Holstein In Europa haben rechtspopulistische und nationalistische Kräfte Zulauf, mit der AfD und Pegida mittlerweile auch verstärkt in Deutschland. ...

weiterlesen

Stoppt Erdogan – für eine demokratische Türkei

26. Juli 2016

Der gescheiterte Putschversuch einiger Militärs war ein Angriff auf jede demokratische Perspektive der Türkei. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der vielen Todesopfer. Jetzt, zwei Wochen später, kann niemand mehr leugnen, dass der türkische Präsident Erdogan den Putschversuch nutzt, um sein Land im Eiltempo in eine Diktatur zu wandeln. Über 60.000 Lehrer, Wissenschaftler, Richter, Beamte, Polizisten und Soldaten wurden inhaftiert oder suspendiert. Diese Woche wurden weitere 42 Journalistinnen und Journalisten ins Gefängnis geworfen. Und die „Säuberungswelle“ geht weiter. Allein gestern wurden weitere Haftbefehle gegen 47 Journalisten verhängt. ...

weiterlesen