6. Protest und Kulturmeile am AKW Brokdorf

19. April 2018

Das AKW Brokdorf ist zur Zeit in Revision. Ein besonderes Augenmerk gilt der Rostbildung an den Brennstäben, die im letzten Jahr zu einem um Wochen verlängerten Stillstand des AKWs geführt hatte. Die Ursache ist noch immer nicht geklärt. „DIE LINKE Landesverband Schleswig-Holstein ruft zur Teilnahme an der 6. Protest- und Kulturmeile am AKW Brokdorf auf. Es ist unverantwortlich, die Menschen an der Elbe dem Risiko eines Reaktorunfalls auszusetzen. Und dies ohne Not, denn Schleswig-Holstein braucht den Atomstrom nicht. Vielmehr stoppt das AKW den Ausbau der Erneuerbaren Energien, der in unserem Bundesland zukunftssichere Arbeitsplätze schaffen könnte. ...

weiterlesen

Zum Ende des Tarifkampfes im Öffentlichen Dienst

18. April 2018

Zum Abschluss der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst erklärt die Landessprecherin der Partei DIE LINKE, Landesverband Schleswig-Holstein, Marianne Kolter: „Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst haben mit ihren Arbeitskämpfen eine Lohnerhöhung von etwa 7,5% bis 2020 erreicht. Enttäuschend ist, dass die Forderung nach einem Sockelbetrag von 200 Euro für alle Beschäftigten nicht durchgesetzt werden konnte, die vereinbarte Einmalzahlung von 250 Euro für die unteren 6 Tarifgruppen ist kein Ersatz. Die Lohnspreizung im öffentlichen Dienst wird fortgesetzt und die unteren Lohngruppen erhalten nach wie vor nicht die Anerkennung, die ihre Arbeit tatsächlich verdient. In der Tarifvereinbarung wurde es versäumt, hier einen notwendigen strukturellen Wandel einzuleiten. ...

weiterlesen

Sanktionsfreie Grundsicherung statt Etikettenschwindel „Solidarisches Grundeinkommen“

29. März 2018

Medieninformation vom 29. März 2018 „Die gegenwärtige Diskussion in der SPD über ein ,Solidarisches Grundeinkommen‘ ist begrüßenswert“, sagt Klaus-Dieter Brügmann, Sprecher und Spitzenkandidat der LINKEN im Kreis Pinneberg. Brügmann weiter: „Eine Abkehr von den Hartz IV-Prinzipien ist das jedoch nicht.“ Nach wie vor soll das Grundprinzip des „Förderns und Forderns“ durchgesetzt werden. Das bedeutet aber, es bleibt beim Nachweis der Bedürftigkeit, bei Anrechnung von über Jahre der Erwerbstätigkeit angespartem Geld, bei Sanktionen …  DIE LINKE fordert dagegen in einem ersten Schritt eine sanktions- und repressionsfreie Grundsicherung, die deutliche Erhöhung der Regelsätze, sowie Maßnahmen gegen Kinderarmut. ...

weiterlesen

Frieden schaffen – abrüsten statt aufrüsten! Für eine neue Entspannungspolitik.

21. März 2018

Am Sonnabend, den 31.03.2018 findet wie jedes Jahr der Ostermarsch in Wedel statt. Ab 10 Uhr auf dem Rathausplatz. Es spricht: Prof. Dr. Jürgen Scheffran Friedens- und Konfliktforscher am IFSH der Universität Hamburg Der Aufruf des Friedensnetzwerkes: Wir wollen einen grundlegenden Politikwechsel, um Kriege, Gewalt und Unterdrückung, Hunger und Massenelend zu beenden. Wir fordern von der deutschen Politik die Unterstützung des im letzten Jahr von der großen Mehrheit der UN-Mitgliedsstaaten beschlossenen Vertrages zum Verbot von Atomwaffen. ...

weiterlesen

Mehr Beiträge
Die Ostsee ist kein Truppenübungsplatz!

Die Ostsee ist kein Truppenübungsplatz!

17. April 2018

Die Ostsee darf nicht länger als Truppenübungsmeer missbraucht werden. Vor den Stränden von Damp und Olpenitz will die Bundeswehr die außer Dienst gestellte Fregatte „Karlsruhe“ beschießen und in ihrem Umfeld Sprengungen durchführen. Wegen fehlender Ausrüstungsteile wurden die Sprengversuche jetzt von Mai auf Oktober verschoben. Dieser Offshore-Manöverplatz vor der Ostküste des Landes ist höchst sensibel. ...

weiterlesen

Die heisse Phase läuft!

Die heisse Phase läuft!

15. April 2018

Mehr als hundert Menschen folgten gestern unserem Start in die heiße Wahlkampfphase im Kieler Legienhof. Jung und alt, bunt gemischt, in einer tollen, optimistischen Stimmung. Unser Kieler Ratsherr Stefan Rudau führte in die kommunalpolitischen Ideen der DIE LINKE. ...

weiterlesen

Gesundheit: mehr Personal, vor Ort, für alle!

3. April 2018

Und, habt Ihr unsere Plakate schon entdeckt? Wir haben auf Landesebene vier Plakate entwickelt, die unsere zentralen Themen aufgreifen, die in allen Kreisen und kreisfreien Städten eine Rolle spielen und unter dem Motto „vor Ort. Für alle.“ zusammenfassen. In den nächsten Tagen stellen wir sie Euch hier vor. ...

weiterlesen